• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

CDU-Kreistagsfraktion stellt Anfrage zur gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung

069B209E 3437 4DAC A635 869A39C8CC51

Die CDU-Kreistagsfraktion Kleve betont die Wichtigkeit von gleichberechtigter Teilhabe von Menschen mit Behinderungen und bittet die Landrätin in Form einer Anfrage, sich diesem Thema anzunehmen. Das neue Bundesteilhabegesetz legt die vollständige, gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am gesamten gesellschaftlichen Leben, d.h. in allen Lebensbereichen zu Grunde und konzentriert sich darauf, mit verbesserten Leistungen, gezielten Hilfen und zusätzlicher Beratung, Menschen mit Behinderung den Menschen ohne Behinderung gleichzustellen.

In Bezug auf das Bundesteilhabe- und Landesausführungsgesetz ergeben sich Fragen und Bedürfnisse von Betroffenen z.B. über Beratungs- und Unterstützungsleistungen sowie möglichen Förderungen im Kreis Kleve. Über einige Aspekte möchte sich die CDU-Kreistagsfraktion nun bei der Landrätin informieren, um diese Informationen auch an die BürgerInnen weiter tragen zu können. Paul Düllings als CDU-Kreisfraktionsvorsitzender betont: „Der CDU ist es ein wichtiges Anliegen, sich für gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung in allen Lebensbereichen, der Arbeit, der Bildung, der Gesundheit und im sozialen Leben einzusetzen. Ein wichtiger Schritt dabei ist, die BürgerInnen im Kreis Kleve bestmöglich über dieses Thema zu informieren.“

Anfrage zum Thema Teilhabe

© CDU Kreistagsfraktion Kleve 2021 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND